Dienstag, 26. April 2016

Tanja Seehofer und das Glück

Für die Yogalehrerin Tanja Seehofer besteht das Glück der kleinen Dinge im Bewusstsein!

“Bewusstsein ist immer da – du musst dich nur einklinken“

Jeden Morgen gleich nach dem aufwachen setzte ich mich auf mein Meditationskissen und schließe meine Augen wieder, nicht um zu schlafen, sondern um ganz „wach“ zu werden, sprich bewusster zu werden.

Ich verbinde mich mit dem was gerade da ist, was in mir ist.

Im ersten Augenblick ist noch so viel da, ich bemerke die Anspannung, den Druck, jegliche Art von Widerstand und auch ganz feine Versionen von Gefühlen und Emotionen, es ist laut in mir, obwohl ich ganz still und leise sitze. Doch dann beginne ich den Atem zu beobachten, es wird immer leiser, nur noch der Atem scheint sich auszudehnen und mich von Innen heraus zu berühren.

Ich atme ein und aus und reduziere nach und nach jegliche innere Reaktionen, ich höre auf zu wollen, nicht zu wollen, ich beobachte nur sehr klar und bewusst. Der Gleichmut und die Akzeptanz verwandeln jegliche Abwehr in ein Loslassen, ein Seinlassen.

Dieses Erleben verwandelt sich von einem guten Lebensgefühl zu großem Glück das für mich im Leben einen sehr hohen Wert hat.
Das Glück der kleinen Dinge, ist für mich die bewusste Zeit mit mir die ich mir täglich jeden Morgen schenke.
Tanja ist Yogalehrerin und Autorin mehrerer Bücher. Sie gibt wundervolle YinYogastunden und Retreats. Unter anderem auch im Hotel Hubertus.

Weitere Infos zu ihr findest Du unter: www.tanjaseehofer.de/



Keine Kommentare:

Kommentar posten